Suse - sicher und selbstbestimmt

Das Projekt des bff "Suse - sicher und selbstbestimmt. Frauen und Mädchen mit Behinderung stärken" wurde 2014 - 2016 umgesetzt. Das Ziel von "Suse - sicher und selbstbestimmt. Frauen und Mädchen mit Behinderungen stärken" war, die Zugänglichkeit für Frauen und Mädchen mit Behinderungen, die Gewalt erfahren mussten, zu den bestehenden Unterstützungsangeboten zu verbessern.

Dank des Frauennotrufs Marburg e.V. gehörten die Stadt Marburg und der Landkreis Marburg-Biedenkopf zu einer der fünf Modellregionen in Deutschland.

Seit 2009 ist es ein Schwerpunkt der Arbeit des Frauennotrufes - die Schaffung inklusiver Beratungsstrukturen für von Gewalt betroffene Frauen und Mädchen mit Behinderung.

Folgendes konnten wir schon umsetzen:

  • Beratung für Frauen mit Lernschwierigkeiten/kognitiven Einschränkungen unterstützt durch Beratungskarten mit Piktogrammen
  • Beratung für blinde und sehbehinderte Frauen
  • Datenbank mit kassenärtzlich zugelassenen Therapeut_innen in der Stadt Marburg und im Landkreis Marburg-Biedenkopf hinsichtlich barrierefreier Angebote (Hausbesuche, berollbare Praxen, Erfahrungen mit Patientinnen mit Behinderungen und vieles mehr)

Zugänglichkeit in der Beratungsstelle:

  • Bilderleitsystem in der Beratungsstelle für Frauen mit Lernschwierigkeiten
  • Klingelschild in Punktschrift
  • Raumbeschilderung in Punktschrift

Informationen

  • Postkarte mit Beratungsangebot mit Punktschrift und Piktogrammen
  • Informationsmaterialien in einfacher Sprache
  • Vernetzung mit Einrichtungen, in denen Frauen mit Behinderungen leben oder arbeiten

 

UND es gibt ganz viel Hilfe bei: Suse hilft!

weitere Informationen zu "Suse - sicher und selbstbestimmt"

Wenn Sie interessiert sind, was in Marburg-Biedenkopf und den anderen Modellregionen im Rahmen des Projektes "Suse - sicher und selbstbestimmt. Frauen und Mädchen mit Behinderungen stärken." alles unternommen wurde, lesen Sie gerne das Suse-Handbuch.

Sollten Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Projekt haben, können Sie uns gerne unter frauennotruf-marburg(at)gmx.de kontaktieren. Wir freuen uns über Ihr Interesse!